E. d. Moysson

Borderies & Fins Bois

Francois Giboin führt in siebter Generation das Cognachaus E. d. Moysson.

Die Geschichte dieses altehrwürdigen Cognacs geht bis in die Zeit Napoleon I. zurück. Monsieur Giboin besitz in L’Hermitage, im Herzen Borderies, 12 ha Rebflächen und erzeugt max. 8000 Flaschen Cognac im Jahr, die zum größten Teil in Frankreich bleiben, und dort hauptsächlich an die Spitzengastronomie verkauft werden.

E_D_Moysson_250

E. d. Moysson-Cognacs sind absolut naturreine und klare Brände, die in feuchten Kellern hervorragend reifen. Daß die e. d. Moysson-Cognacs zur Spitzenklasse gehören, beweisen die Auszeichnungen, die Francois Giboin schon bekommen hat. Zuletzt eine Goldmedaille für seinen “Très Vieilles Borderies”.

Borderies

ca. 5 Jahre alt, 30 Monate in neuen Holzfässern gelagert, danach in alte Fässer abgefüllt. Klarer, heller Cognac mit sehr fruchtbetontem, angenehmen Geschmack.  0,7 L.  40% Vol.

Vieilles Borderies

ca. 10 Jahre alt, mit diskretem Geschmack nach getrocknetem Holz, Hauch von Vanille und leichtem “Rancio”.  0,7 L.  40% Vol.

Très Vieilles Borderies

ca. 20 Jahre alt, der Holzgeschmack mit Vanillecharakter ist mehr verschmolzen. Deutlich mehr “Rancio”.  0,7 L.  40% Vol.

XO

ca. 29 Jahre alt, dieser Cognac besteht zum Großteil aus dem Jahrgang 1974. Ein sehr ausgeglichener Brand mit Duft von Vanille und Veilchen.  0,7 L.  40% Vol.

XO Carafe

ca. 30 Jahre alt, dieser Brand reift im feuchtesten Teil des Kellers heran. Er besteht zu mehr als 80% aus reinem 1974er, der Rest ist noch älter. Sehr ausgeglichener Cognac, duftet nach Vanille und Veilchen. Typisches “Rancio”. Goldmedaille. Glaskaraffe in Geschenkpackung.  0,7 L.  40% Vol.